Ausdauersport bei Tinnitus

30. April 2024 durch
Ausdauersport bei Tinnitus
pansatori GmbH, Redaktion

Wie Ausdauersport Stress reduziert 
& Tinnitusbetroffenen helfen kann

Somatische Formen von Tinnitus können durch chronischen Stress begünstigt oder verstärkt werden. Auch dauerhafter chronischer Tinnitus kann sehr belastend wirken und Stress im Körper auslösen. Das führt zur Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Cortisol im Körper. Zusammen tragen Adrenalin und Cortisol dazu bei, den Körper auf stressige Situationen vorzubereiten und die erforderlichen physiologischen Anpassungen vorzunehmen, um mit diesen Situationen umzugehen. Allerdings können chronischer Stress und eine übermäßige Ausschüttung dieser Hormone langfristig gesundheitsschädlich sein.

Leichtes Joggen

Leichtes Joggen reduziert nicht nur Stress, sondern lockert auch die Muskulatur im Wirbelsäulen-, Schulter- und Nackenbereich. 

Besonders Tinnitus-Betroffene mit Verspannungen in diesem Bereich profitieren von der Kräftigung und Lockerung der Muskulatur und in der Folge einer besseren Durchblutung im Schulter-Nackenbereich.

Joggen zur Tinnitusreduktion
Radfahren zur Tinnitusreduktion
Radfahren

Radfahren eignet sich hervorragend zur Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems, kräftigt Muskelbereiche und versorgt den Körper mit Sauerstoff und reduziert Stresshormone. 
Tinnitus-Betroffene sollten jedoch darauf achten, dass die Sitzposition auf dem Fahrrad sicherstellt, dass sich die Schulter-Nacken-Muskulatur nicht verkrampft. Denn chronische Verspannungen in diesem Bereich können Tinnitus begünstigen oder verstärken.

Schwimmen

Für eine sanfte Stärkung des Rückens empfehlen wir vor allem das Rückenschwimmen oder das Kraulen. Beim Brustschwimmen achten Tinnitus-Betroffene idealerweise darauf, dass sie mithilfe einer Schwimmbrille den Kopf beim Schwimmen heben & senken können. 

Beim Brustschwimmen mit dauerhaft gehobenem Kopf kann das Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich unnötig verstärken und Tinnitus möglicherweise verstärken. 

Schwimmen zur Tinnitusreduktion
Nordic Walking zur Tinniusreduktion
Nordic Walking

Nordic Walking hilft die Muskulatur des gesamten Stützapparates zu stabilisieren und zu kräftigen. 
Die Durchblutung und Sauerstoffversorgung im Körper wird deutlich verbessert. Wir empfehlen Tinnitus-Betroffenen jedoch, besonders darauf zu achten, dass der Schulter-Nacken-Bereich durch die kräftige Nutzung der Walking-Stöcke nicht chronisch verspannt wird. Das kann die Durchblutung in diesem Bereich verschlechtern und sich ungünstig auf den Tinnitus auswirken. 
Machen Sie Dehnungsübungen, hüpfen Sie nach dem Training locker, schütteln Sie Arme, Rücken und Beine zum Abschluss gut aus.

Training auf Mini-Trampolin

Regelmäßige Rückenübungen auf einem medizinischen Minitrampolin stärken langfristig und ganzheitlich Ihre Muskulatur. Durch die Schwingung werden Ihre Bandscheiben ordentlich durchsaftet und Rückenschmerzen sowie Verspannungen vorgebeugt. Als Tinnitus-Betroffener können Sie damit viel zur langfristigen Verbesserung Ihres Tinnitus beitragen, wenn es einen Zusammenhang mit Wirbelsäulen-Schulter-Nacken-Problemen gibt.

Training auf Mini Trampolin zur Tinnitusreduktion

ForgTin® -Tragetipp

Tragen Sie die ForgTin®-Ohrbügel während des Trainings nicht

Sie würden eventuell nicht bemerken, wenn Sie die ForgTin®-Ohrbügel verlieren. Diese liegen idealerweise sehr sanft rund um Ihr Ohr und könnten während des Trainings unbemerkt verloren gehen.


Nächsten Beitrag lesen
Was tun bei Tinnitus?